Aktuelle Infos zum Thema „100 Meter Deckel“ für den Modellflug

In meinem Editorial der FlugModell 4/2017 habe ich darüber berichtet, dass das BMVI den mit dem DMVF ausgehandelten Kompromiss gekündigt hatte. Dem neuen Entwurf nach dürfen Modellflugzeuge außerhalb von Modellfluggeländen mit Aufstiegserlaubnis (AE) nur bis zu 100 Meter über Grund fliegen. Das wäre das Aus für viele Modellpiloten.
Stephan zu Hohenlohe, Verantwortlicher Redakteur © Stephan zu Hohenlohe, Verantwortlicher Redakteur

 

Der Entwurf der Änderung sollte am 10.3.2017 im Bundesrat beschlossen werden. Am 22.2.2017 fand deshalb in Berlin im Rahmen der Sitzung des Verkehrsausschuss des Deutschen Bundesrats die Diskussion und Vorbeschlussfassung zur „Verordnung für den Betrieb von unbemannten Luftfahrtgeräten – DrohnenVO“ statt.

Der DMFV teil nun in einer Mail an die Vereinsvorsitzenden mit, dass es auf dieser Sitzung einen Änderungsantrag der Landesregierung NRW gegeben hat, welcher die Interessen der Modellflieger im Rahmen der Ende 2016 zwischen dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie dem DMFV vereinbarten „Einweisungslösung“ zu Grunde legte.  Diese Einweisungslösung bedeutet, dass Modellflieger auch in Zukunft überall über 100 Meter fliegen können, wo es erlaubt ist. Sie brauchen hierfür nur eine Einweisung durch ihren Verband und keine Aufstiegsgenehmigung.

Laut DMFV stimmten 11 Länder für den Änderungsantrag der Landesregierung NRW, vier enthielten sich und ein Land stimmte dagegen. Diese Abstimmung sei ein wichtiges Indiz für die endgültige Beschlussfassung am 10. März 2017. An diesem Tag wird das Thema voraussichtlich abschließend im Bundesrat behandelt.

Sollte es bei dem Änderungsantrag bleiben, könnte die neue Verordnung nur dann in Kraft treten, wenn die vom Bundesrat geforderten Änderungen umgesetzt werden. Eine Anrufung des Vermittlungsausschusses ist nicht möglich. Werden die Änderungen nicht umgesetzt, ist die Verordnung gescheitert, so der DMFV in seiner Mail.

+++ Weitere Informationen folgen in Kürze. +++

Stephan zu Hohenlohe
Verantwortlicher Redakteur



 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

FPV-Racing unter dem Dach der legendären Westfalenhalle

Die INTERMODELLBAU in der Messe Westfalenhallen Dortmund ist die weltgrößte Messe für Modellbau und Modellsport. Mehr als 20.000 Modelle sind vom 5. bis 9. April 2017... weiter

Bundesrat unterscheidet zwischen Multicoptern und Modellflugzeugen

In Ihrer Sitzung am 22.2.2017 haben die Ausschüsse zu dem Punkt „Änderung der Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“ in der Sitzung des... weiter

Spielwarenmesse 2015 - Tag 1

Der erste Tag auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2015 ist vorbei. Wir haben viele interessante Neuheiten für sie erspäht und den Herstellern...
weiter