Das Imperium schlägt zurück

Quadcopter in Star Wars Optik zum selber bauen

Es ist erstaunlich was man mit ein wenig Fantasie nicht alles aus einem Handelsüblichen Quadcopter machen kann. Dieser französische RC-Modellbauer baut aus einem Quadcopter die Fluggeräte aus Star Wars nach.

Die Macht scheint stark zu sein in diesem französischen RC-Modellbauer und Quadcopter Fan, der unter dem Namen Olivier-FR auf Reddit zu finden ist. Denn er hat mit wenig finanziellem und zeitlichem Aufwand einige Fluggeräte aus der Star-Wars-Saga nach gebaut.

Begonnen hat alles mit dem berühmten Millennium Falken. Materialaufwand: Schaumstoff für 10 Euro und einige LEDs für 12 Euro. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen:

Der Copter an sich soll eine Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h erreichen. Mit dem Rahmen des Millennium Falken geht es etwas langsamer, aber immer noch mit rund 30 km/h vorwärts.

Wer jetzt Lust bekommen hat selber einen Millenium Falken zu bauen, der hat Glück. Den Olivier-FR hat sowohl die Anleitung zum Bau des Quadcopters, als auch für den Bau des dazugehörigen Rahmens bereitgestellt.

TIE-Abfangjäger: Das Imperium schlägt zurück

Doch damit nicht genug! Nur einen Monat später wechselt er auf die dunkle Seite der Macht und baut einen TIE-Abfangjäger (im Pilotenslang auch liebevoll Libelle oder auch Schielauge genannt) des Imperiums nach. Hier bei Tag zu sehen:

Nach eigener Aussage dauerte der Bau nur 15 Stunden. Was angesichts des sehr guten Ergebnisses eine sehr kurze Zeitspanne ist. Wer selber ein solches Star Wars Modell bauen möchte, findet eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung hier.

Allerdings soll der TIE-Abfangjäger deutlich schwerer zu fliegen sein, als noch der Millennium Falke. Bei diesem Nachtflug sieht das Ganze jedoch spielerisch leicht aus:

Nächster Halt: Sternenzerstörer

Doch damit ist seine Baulust noch lange nicht gestillt. Als nächstes Projekt hat Oliver-FR – selbstverständlich – einen Sternenzerstörer ins Visier genommen.

Tags: