Ausgabe

FlugModell 02/16

Scooter: Warum er der ideale Trainer für alle ist

Straton: Der Großsegler im Langzeittest

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 02/16

Scooter von Pichler

Hochdecker sind wegen ihren unkritischen Flugeigenschaften sehr begehrt. Jeannette Goerlitz und Marco Imm haben sich einen Bausatz geordert.

F1 Rocket von Hobbico

In der Luft erinnert der F1 Rocket an die früheren Kunstflug-Modelle aus den 80er-Jahren. Unter der Folie befindet sich modernste ARF-Technik

PA XR-52 von Breackman

Leichtbau wohin man sieht. Das kommt den Flugeigenschaften des 3D-Modells sehr entgegen

Straton von Staufenbiel

Mit dem Großsegler Straton wagt Staufenbiel den Vorstoß in die Königsklasse. Fünf Meter Spannweite und über zwei Meter Rumpflänge sind eine eigene Dimension

Eigenbau La Pruvo

Der Nachbau eines vogelähnlichen Segelflugzeuges von 1927 stellte den Konstrukteur und Erbauer vor neue Herausforderungen

Krasivo 2 von Lindinger

Mit wenigen Änderungen wird der 3,5-Metersegler zum perfekten Allrounder

Technik

Propellerwaage von Pichler

Eine Unwucht im Propeller kann im schlimmsten Fall das Modell zerstören. Mit der Waage von Pichler können auch große Luftschrauben einfach ausgewogen werden

Jet

Super Scorpion EDF von Staufenbiel Modellbau

Beim Super Scorpion handelt sich um den kleinen Bruderdes turbinengetriebenen Jetmodells der französischen Firma Aviation Design. Doch das EDF-Modell in EPO-Bauweise spielt preislich in einer anderen Liga

Copter

AP-10 von Ikarus

Der Hersteller des AP-10 im Vertrieb von Ikarus ist als Produzent von Actioncams bekannt. Kein Wunder, dass der Copter tolle Fotos macht

Precius Metal Teil2

Hannes Lutzenberger hat mit Hilfe seiner Facebook-Freunde den originalgetreuen Nachbau des Reno-Racers auf das Fahrwerk gestellt. Die Freude nach dem Erstflug hielt nicht lange

ElektroModell

Wingstabi von Multiplex

Hovern und Torquen dank eingebautem Kreisel? Mit dem Wingstabi gelingt das in ganz kurzer Zeit

Ladekontrolle für HoTT-Sender

Die Graupner HoTT-Sender bieten kein Feedback, ob der Senderakku geladen wird oder nicht. Eine kleine Platine verhindert böse Überraschungen auf dem Flugfeld